Da es in den vergangenen Wochen auch in kirchlichen Kontexten zu CoVid 19 Infektionen und Clusterbildungen gekommen ist, setzt die Erzdiözese Wien in unseren Gottesdiensten ab Freitag 24. Juli 2020 folgende Maßnahmen. Wir bitten Alle diese Schutzmaßnahmen im eigenen Interesse zu befolgen:

 

Mitfeiernde von Gottesdiensten sind verpflichtet, beim Betreten und Verlassen der Kirche einen Mund-Nasenschutz zu tragen.

 

Der liturgische Dialog „Der Leib Christi – Amen“ vor der Kommunionspendung entfällt.

 

Die Kommunionspender haben während der Spendung der Kommunion Mund-Nasenschutz zu tragen.

 

Der Mindestabstand von gut einem Meter ist einzuhalten.

 

Für die nötigen Hygienemaßnahmen ist zu sorgen (Desinfektion der Bänke, Bereitstellung von Desinfektionsmittel am Kircheneingang).